In der neuen Nummer der „Rosen auf den Weg gestreut“ lest Ihr diesmal Beiträge über den neuen Thor-Steinar-Laden sowie über die Nazimorde und die Verstrickungen des Staates. Anhand zweier Beispiele werden Kontinuitäten von (deutschem) Rassismus sichtbar: Wir veröffentlichen einen Rückblick auf die Pogrome vor 20 Jahren im sächsischen Hoyerswerda und die Abschottungspolitik Kerneuropas für Flüchtlinge problematisieren wir anhand eines Reiseberichts zu einem No-Border-Camp in Bulgarien. Unsere Aneignungsserie bietet diesmal wertvolle Tricks und Tipps über das wie fahre ich am besten mit dem Öffentlichen Personennahverkehr. Einen feministischen Blick werfen wir zudem auf die allgegenwärtige Twilight-Saga.