Der Sommer hat begonnen und wie jedes Jahr gibt es wieder vielfältige Angebote für eine linke Feriengestaltung. So finden dieses Jahr unter anderem auch wieder das "War starts here" Camp und das AJuCa statt. Das "War starts here" Camp wird seit mehreren Jahren in der Altmark, bei Magdeburg, durchgeführt. Mittlerweile gibt es dort einen neuen Vorbereitungskreis, so dass der Widerstand gegen das GÜZ (Gefechtsübungszentrum), Militär und Krieg weitergehen wird. Eine Übersicht über die vorangegangene Camps und den Aktionen auf dem GÜZ finden sich auf der Seite des ehemaligen Vorbereitungskreis. Außerdem enstand eine lesenswerte Broschüre.

Vom 19. August bis zum 23. August findet zudem auf dem Gelände des Kulturkosmos e.V. wieder das alternative Jugendcamp, kurz AJuCa, statt. Das AJuCa ist ein gesellschaftskritisches, selbstorganisiertes Camp in Mecklenburg-Vorpommern und wird bereits seit mehreren Jahren durchgeführt. Auch aus Berlin ist das Camp gut zu erreichen. Wie jedes Jahr erwarten euch dort wieder viele nette Menschen, Workshops und Veranstaltungen. Es wird um eine Anmeldung gebeten. Vor Ort wird basisdemokratisch entschieden, es besteht also nicht nur die Möglichkeit jederzeit Vorschläge und Aktionen einzubringen, das gesamte Camp lebt davon. Das Programm zum Camp findet ihr hier. Abends wird es wie gewohnt ein attraktives Kulturprogramm mit jeder Menge Acts geben.

Mehr Infos: ajuca.de » war-starts-here-camp.org