Der Tag der Erinnerung und Mahnung gehört zu den regelmäßigen Veranstaltungen in Berlin, die das Gedenken an die Opfer des Nazismus und die Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen um Rassismus und Nazis verbinden. Neben einer Gedenkkundgebung und einem antifaschistischen Fahrradkorso erwartet die Besucher*innen ein vielfältiges Kulturangebot mit viel Musik, Gespräche mit Zeitzeugen, sowie Ausstellungen. Genaueres findet ihr im Programm.

Besonders ans Herz legen möchten wir euch eine Veranstaltung mit dem jüdischen Widerstandskämpfer und Aufständischen im Vernichtungslager Sobibor, Philip Bialowitz. Anlass ist der 70. Jahrestag bewaffneter Aufstände in den Vernichtungslagern Sobibor, Treblinka und im Warschauer Ghetto.

Tag der Erinnerung und Mahnung: Sonntag / 8. September 2013 / 13 bis 18 Uhr / Tempelhofer Feld