Am 16. Februar möchte die Berliner NPD eine Veranstaltung in Neukölln durchführen. Über den Bezirk hat die NPD Räumlichkeiten im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt zugesprochen bekommen. Antifaschistische Initiativen ruifen zu Aktionen gegen die Veranstaltung der NPD auf (Infos). Bereits seit einigen Monaten versuchen NPD und ihre Erfüllungsgehilfen vom NW-Berlin mit diversen Aktionen gegen eine neu eröffnete Unterkunft für Flüchtlinge mobil zu machen. Auch ein Aufmarsch am 24. November letzten Jahres stand in diesem Kontext. Im Anschluss an diese Demonstration griff Sebastian Schmidtke mit anderen stadtbekannten Nazis Antifaschist_innen am S-Bahnhof Neukölln an. Seit einigen Monaten regt sich aber vermehrt Widerstand gegen die Naziszene in Nordneukölln. So fanden diverse Verteilaktionen, Outings und Demonstrationen statt.

Gegenkundgebung: Samstag / 16. Februar / 11.00 Uhr / U-Bahnhof Lipschitzallee (U7)