Im September 1988 fand in Berlin die Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank statt. Eine spektrenübergreifende Gegenmobilisierung brachte mehrere Zehntausend Menschen dagegen auf die Straße, wobei sich verschiedenste Aktionsformen gegenseitig ergänzten. Die Proteste werden mitunter als Vorläufer der heutigen Gipfelproteste gesehen. Im Rahmen der Berliner Aktionswoche gegen den G20 wollen wir deshalb am 8. Juni den Film Im Herbst der Bestie zeigen, welcher die damaligen Geschehnisse porträtiert. Anschließend wollen wir mit einigen Mitwirkenden ins Gespräch kommen. Beginn ist um 19:30 Uhr im Größenwahn in der K9 (Kinzigstr. 9, Friedrichshain).